Eiger Software des Mark Two Kohlefaser 3D Drucker

Das am CAD-Programm erstellte Bauteil laden Sie ganz einfach als STL-Datei über den Browser (Google Chrome) in die Cloudbasierte Eiger Software des Mark Two. Dort können Sie Ihre Dateien verwalten und katalogisieren.

Nach dem Hochladen der STL-Datei können Sie diese für Ihre Anwendung mit wenigen Mausklicks optimieren. z.B. Wandstärken vergrößern, Skalieren, Fülldichte anpassen, Wabenstruktur wählen, Stützstruktur anpassen etc.

Im nächsten Schritt legen Sie die Faser ins Bauteil ein, dabei ist frei wählbar  in welchen Schichten die Faser eingelegt werden soll. Es gibt 3 einstellbare Faserlegearten zur Auswahl. Somit können Sie Ihr Bauteil perfekt auf die Krafteinwirkung auslegen.

Der Druckvorgang kann pausiert werden, um Komponenten in den Druck einzubetten. Sie können somit RFID Chips, Muttern, Rasierklingen oder Magnete in Ihr Bauteil mit eindrucken. Die Stützstruktur wird dabei automatisch generiert.

Video der Eiger Software des Mark Two Kohlefaser 3D Druckers

Im Video sehen Sie jede Funktion Klick für Klick und Schritt für Schritt erklärt. Vom Hochladen der Datei über das Versehen des Bauteils mit einer Faser und dem Exportieren der Datei für den 3D Drucker.

Vorteile der Eiger Software

  • Intelligente und sehr nutzerfreundliche Software (Plug & Play Prinzip)
  • Verwalten und Katalogisieren der Bauteile nach Projekte und Benutzer
  • Kostenloses hinzufügen von weiteren Benutzern
  • Integrierter Support mit ausführlicher Hilfestellung und Videoanleitungen
  • Keine Update oder unnötiger Speicherplatz notwendig da cloudbasiert
  • Jeder Zeit Zugriff und Login da cloudbasiert mit Google Chrome Browser
  • Informationen zur Datensicherheit der Cloud finden Sie hier!

Einstellungen zur Optimierung des Bauteils

  • Name
  • Skalierung
  • Platzierung des Bauteil
  • Auswählen des Fasertyps (Carbon, Kevlar, Glasfaser)
  • Auswählbarer Faserfülltyp (Concentric, Isotropic, Full Fill)
  • Voreinstellbare Anzahl der mit Faser versehenen Schichten
  • Einstellbare Anzahl an Faserringen auf der Fläche des Bauteils
  • Automatisch generiertes Stützmaterial bei Überhängen
  • Modus für feine Konturen
  • Anker Option für besseren Halt auf der Bauplatzform
  • Metrisch oder Zoll
  • Druckbare Schichthöhe
  • Bauteil Fülltyp (Hexagonal, Triangular, Full Fill)
  • Bauteil Fülldichte (Regelbar von 0% bis 100%)
  • Einstellbare Boden- und Deckenschicht des Bauteils
  • Einstellbare Anzahl an Wandschichten
  • Hinzufügen von Notizen und Stichwörter zur Katalogisierung

Einstellungen zum Einlegen der Endlosfaser in des Bauteil

  • Ansicht in 2D und 3D
  • Frei wählbar in welchen Schichten eine Faser eingelegt werden soll
  • Frei wählbar nach welchem Fasertyp eingelegt werden soll (Concentric, Isotropic, Full Fill)
  • Frei wählbar wie viele Faserringe auf die Fläche des Bauteils eingelegt werden sollen
  • Bei Full Fiber Fill kann ein Winkel der eingelegten Faser angegeben werden
  • Der Druckvorgang kann gestoppt werden (z.B. für Einlegeteile wie RFID, Magnete, Muttern)
  • Anzeige der Druckdauer und Materialverbrauch von Nylon und Faser
  • Ausblenden einzelner Bauteilabschnitte

Druckmodus

  • Positionierung des Bauteils auf der Bauplattform
  • Hinzufügen von weiteren Bauteilen
  • Abspeichern von Druckvorgängen
  • Download von Bauteilen und Druckvorgängen
  • Überwachung des Druckfortschritts online

Verlinkungen

3D-Druck-PDF-Downloaden Eiger Software Datensicherheit

 

LinkEiger Software Login

 

LinkEiger Software Supportbereich