3D Druck Getriebe

Getriebebausatz aus dem 3D Drucker

Wenn Mensch und Maschine verschmelzen, entsteht die Technologie der Zukunft. Mittels additiver Fertigung erlangen Konstrukteure neue Freiheitsgrade für die Formgebung und ein Werkzeug zur kreativen und raschen Umsetzung ihrer Ideen und Projekte.

Diese Technologie ist inzwischen ein fester Bestandteil der Industrie. Die additive Fertigung bringt die Industrie besonders im Bau von Prototypen und Kleinserien auf völlig neue Ideen. Erste Muster können bereits wenige Stunden nach dem Entstehen am CAD Computerprogramm in die Hand genommen werden. Ein langes Warten auf die Teile und eine zusätzliche Auslastung des hauseigenen Maschinenparks in der mechanischen Fertigung wird dadurch vermieden.

 

Klare Vorteile sind:

  • Ideengeber für additive Fertigung und kreative Umsetzung
  • Neue Freiheitsgrade für die Formgebung von Bauteilen
  • Das Innenleben (Hohlkörper) eines Bauteils kann gestützt werden und neue Formen annehmen
  • Leichtbau durch neue Gestaltungsregeln (begrenzt auf Zug- und Druckkräfte)
  • Montage- und Demontage sichere Bauteile (Plug and Play)
  • Komplette Herstellung einer Baugruppe durch einen Druckvorgang
  • Kostengünstige Prototypenherstellung nach wenigen Stunden
  • Herstellung von Kleinserien im Ersatzteilbereich

 

Beispiel:

Ein Getriebebausatz aus dem 3D Drucker. Dieses Getriebe wurde am CAD Programm beliebig skaliert und anschließend alle Einzelteile mit dem FDM (Fused-Deposition-Modeling) Verfahren schichtweise gedruckt.

Ziel des Prototypen war die Gewährleistung der Funktion des Getriebes und die einfache Montage und Demontage der Zahnräder.

Quelle: Aufnahmen in der Hochschule Aalen, Labor für Robotik und visuelle Systeme




Johannes LutzSie haben Fragen, brauchen Antworten?

Schreiben Sie mir eine Nachricht oder rufen Sie mich an!

Name: Nummer: Geeignete Zeit: